Tiergestützte Therapie

Therapien werden heutzutage immer häufiger durch den Einsatz von Tieren unterstützt. Kleines Kind mit Eichhörnchen

Die positive Wirkung von Tieren ist bewiesen. Die Psyche, die Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit, die sozialen Fähigkeiten, das Selbstvertrauen werden günstig beeinflusst.

Auch in meiner Praxis besteht die Möglichkeit, die Therapie durch einen ausgebildeten Therapiebegleithund zu unterstützen.

Sollten Sie Interesse an der hundgestützten Therapie haben, berate ich Sie gerne!

 

Ziele der tiergestützten Therapie (allgemein):

  • Einübung sozialer Kompetenzen
  • Kommunikationstraining
  • Körpererfahrung – Kontakt
  • Ausdrücken von Gefühlen
  • Lebensbejahender Einfluss
  • Steigerung des Selbstwertgefühls
  • Verantwortungsschulung
  • Sozialpartner, dem man vertrauen kann
  • Schaffung eines lockeren, entspannten Klimas
  • Soziale Integrationshilfe
  • Schulung der Psychomotorik
  • Sprechanregung

 

Ziele der tiergestützten Therapie speziell in der Logopädie:

P1030473

  • Motivator
  • Kommunikationshilfe
  • Angstabbau
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit
  • Steigerung der Merkspanne
  • Schulung der Teamfähigkeit
  • Einhaltung von Achtsamkeit (besonders bei ADHS)
  • Schulung von klaren Formulierungen
  • Steigerung des freien Erzählens
  • Schulung der Artikulation